Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies, um den Verkehr zu analysieren, Präferenzen zu speichern und die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Sie geben Ihr Einverständnis, indem Sie auf die Schaltfläche "Ich stimme zu" klicken.

Einstellungen Ich stimme zu

Sie können die Einwilligung jederzeit verweigern.

VORTEILE DES MAGNETABSCHEIDERS MX-L

  • Kompaktes Laborgerät
  • Hochintensiver Magnetabscheider für Flüssigkeiten (WHIMS) – hervorragende Leistung
  • Originales Design basierend auf Matrizen aus Permanentmagneten
  • Sehr attraktiver Preis im Vergleich mit elektromagnetischer Version
  • Minimale Betriebskosten
  • Trennung von Partikeln im Submikronbereich

Matrixabscheider MX-L

Der hochgradiente Laborabscheider wird zur Abscheidung von schwach magnetischen Eisenpartikeln verwendet. Dieser Magnetabscheider kann sogar paramagnetische Mineralien (wie z. B. Pyrrhotit, Ilmenit, Hämatit) auffangen und deshalb wird er oft eingesetzt, um nichteisenhaltige Mineralien (wie Apatit, Kyanit, Wollastonit, Wolframit, Tantal-Niob-Erze, Mangan, Feldspat, Quarz, Nephelin, Fluorit, Sillimanit etc.) zu reinigen und veredeln.

Wie funktioniert der Matrixabscheider?

Der magnetische Matrixabscheider besteht aus einem Neodym-Magnet und einem Trichter oder einem Rohrflansch. Während das flüssige Material dank der Schwerkraft durch das Matrixgehäuse (gefüllt mit magnetischer Edelstahlwolle) durchfließt, werden die Eisenpartikel innerhalb der Matrix durch ein sehr intensives Magnetfeld der extrem starke Neodym-Magnete aufgefangen und gesammelt. Der Materialzufluss kann durch das Sichtfenster ständig kontrolliert werden. Das Matrixsieb ist in der Lage, neben den eisenhaltigen Partikeln auch nichtmagnetische Partikel abzuscheiden.

Wie wird der Matrixabscheider gereinigt?

Im Verlaufe der manuellen Reinigung wird das innere Matrixgehäuse (gefüllt mit Edelstahlwolle) aus dem Abscheider herausgenommen und entweder mit Hochdruckwasser gereinigt oder man kann die verschmutzte Edelstahlwolle durch saubere ersetzen.

Vorteile des Magnetabscheiders

  • Sehr hoher Wirkungsgrad der Separation
  • Abscheidung von sehr feinen eisenhaltigen Partikeln (von 0,1 µm bis zu 1 mm)
  • Extrem starke Neodym-Magnete
  • Maximale magnetische Induktion von 8000 Gauss (in der Abscheidungszone)
  • Sehr tiefes Magnetfeld
  • Niedrige Wartungskosten
  • Niedrige Betriebskosten
  • Günstige Alternative zu den viel teureren elektromagnetischen hochgradienten Abscheidern (WHIMS)
  • Verwendung von unterschiedlichen Matrixelementen
  • Einfache Konstruktion und große Kapazität
  • Vereinfachte Bedienung
  • Energiesparend und umweltfreundlich
  • Dieser Abscheider ist in unterschiedlichen Größen erhältlich
  • Breites Einsatzspektrum

Kundenbetreuung

Wir betreuen Ihr Projekt von Anfang bis Ende. Bei uns endet es nicht mit einer Bestellung. Wir gewähren Ihnen volle Kundenunterstützung während der gesamten Nutzungsdauer des Separators.

1.
Vorortbesichtigung

2.
Lösungsvorschlag

3.
Produktion nach Maß

4.
Installation

5.
Inbetriebnahme

6.
Autorisierter Service

MX-L

  • Ideal geeignet für abrasive Materialien
  • Robuste Ausführung
  • Einfache Installation
  • Manuelle Reinigung

Der hochgradiente Laborabscheider wird zur Abscheidung von schwach magnetischen Eisenpartikeln verwendet. Dieser Magnetabscheider kann sogar paramagnetische Mineralien (wie z. B. Pyrrhotit, Ilmenit, Hämatit) auffangen.

ProduktMax. Kapazität (m3/h)Datenblatt
MX-L 05 0,5 PDF anzeigen



In welchen Branchen werden Matrixabscheider eingesetzt?

Der Laborabscheider MX-L kann für Materialprüfungen im Bergbau, in der chemischen und keramischen Industrie sowie auch in Labor- und Testinstitutionen eingesetzt werden.

Top